Die Silhouette eines Beachvolleyballers
Die Pamanesen auf einem Freiberger Stadtpanorama im zarten Blau
Eine Platzhaltergrafik, die einen Textumfluss um den Beacher ermöglicht.
Abwärtstrend bei PAMA I hält an

Mit einer schwachen Leistung präsentierte sich unsere erste Herrenmannschaft beim Rückspiel gegen den SV Union Milkau II. Dabei startete man vielversprechend. Eine Aufschlagserie von Martin gleich zu Beginn des ersten Satzes sorgte für eine 0:5 Führung.

Dieser Vorsprung blieb über weite Strecken des Satzes erhalten und vergrößerte sich zeitweise gar noch (13:18). Warum ein einfacher Doppelwechsel danach den Spielfluss so nachhaltig "zerstörte", dass der Satz gar noch verloren ging, bleibt wohl eins der vielen Geheimnisse der Saison.

Auch wenn der anschließende zweite Satz gewonnen werden konnte, blieb die Gesamtleistung wenig zufriedenstellend. Auch die nach 2:1 Satzrückstand erweiterte Umstellung brachte keine "Besserung" und man verlor letztlich deutlich mit 3:1. Vor allem der Angriff zeigte sich an diesem Tag zu schwach und erzielte zu wenig direkte Punkte. Das nicht optimale Block- und Abwehrverhalten im Feld tat dann das übrige.

Fast schon ein Treppenwitz, dass der Ball zum Spielverlust ein verschlagener Aufschlag ins Netz war.

Wie man es richtig macht, zeigten im zweiten Spiel die Gäste aus Linda, die ihr Spiel souverän und ungefährdet mit 3:1 gewannen.

 

Ergebnis:
SV PAMA I vs. SV Union Milkau II: 1:3 (-22, 30, -22, -18)

Es spielten: Tobi, Dieter, Mario, Ric, Flo, Manu, Mali, Daniel, Martin, Thoms

 

Damit muss sich der SV PAMA wohl nicht nur vom Gedanken Platz 3 noch zu erreichen verabschieden, sondern auch die eigenen Ansprüche zunehmend nach unten korrigieren.

 
Déjà-vu in Augustusburg

Mit leider vertrautem Ergebnis kehrt die erste Herrenmannschaft, beim auswärts ausgetragenen Heimspiel in Augustusburg gegen den Hennersdorfer SV (ein Hoch auf unsere Ansetzung Ansetzung Ansetzung, ein Hoch ...), zurück.

Dabei war nicht nur das Ergebnis, ein klares 0:3, vertraut sondern auch der Verlauf. Wie schon im Hinspiel war man im ersten Satz nur die ersten 5 Punkte auf den Feld. Anschließend musste Hennersdorf selbst gar nichts mehr beisteuern, trafen Außen- Diagonal- und Mittelangreifer gar den eisernen 1-Mann-Block. Schnell und hoch entschied der Hausherr mit 25:12 den Satz für sich.

Weiterlesen...
 
flatternde Nerven kosten verdienten Sieg in Burgstädt

Mit einer deutlich gesteigerten Mannschaftsleistung präsentierte sich die erste Herrenmannschaft beim Aufstiegsaspiranten in Burgstädt.

Mit einem 3:2 unterlag man dabei denkbar knapp, nachdem es im 4ten Satz mehrfach die Möglichkeit des Matchgewinns gegeben hatte. Umso bitterer die Tatsache, dass man mit direkten Fehlern sich selbst um den verdienten Lohn gebracht hat.

Weiterlesen...
 
Neues Jahr, alte Leiden

Eine herbe Pleite erlebte unsere erste Herrenmannschaft zum Jahresauftakt beim Tabellenführer. Angereist mit wenig Training und ein wenig kränklich hatte man sich dennoch einiges vorgenommen. Begonnen wurde dabei mit einer auf 2 Positionen geänderten Startformation. Nicht ganz erklärlich führte dies zu schweren Abstimmungsproblemen. In Verbindung mit der schwachen Feldabwehr konnte man so nur bis zum 6:6 mithalten, bevor der Satz bitter mit 25:12 endete.

Zurückgekehrt zur alten Formation konnte man den zweiten Satz deutlich besser gestalten. Solides Angriffsspiel und ein Mindestmaß an Einsatz bescherten gar eine 16:12 Führung. Leichtfertig wurde diese Führung jedoch wieder verspielt, wodurch man Hennersdorf erst wieder zurück ins Spiel holte. Unglaublich. Der Satz endete nach einer tiefen Schlafphase mit 25:18.

Weiterlesen...
 
Freundschaftsspiel DSSV II

Nach der herben Pleite in der Liga begab sich unsere erste Herrenmannschaft zu einem Freundschaftsspiel in die Landeshauptstadt.

Bei der zweiten Vertretung des Dresdener SSV, welche aktuell in der Bezirksliga agieren, gelang dabei eine gute Trainingseinheit. Auf beiden Seiten konnte viel getestet werden um sich am Ende mit einem gütlichen 2:2 Satzverhältnis zu trennen.

Wenngleich dies kein wahres "Kräftemessen" war, konnte zumindest ein jeder seine Spielzeit erhöhen und sich ein wenig vom vergangenem Wochenende rehabilitieren. Im großen und ganzen eine gelungene Aktion für beide Seiten.

An dieser Stelle vielen Dank nach Dresden.

Da sich niemand wirklich die Ergebnisse notiert hat, gibt es auch nur bedingt was zu melden. Es bewegte sich aber in jedem Satz im Bereich 25:(20-23).

 

Es spielten: Manu, Thoms, Daniel, Jan, Martin, Dieter, Bastl, Marcel, Ric

 
PAMA I blamiert sich beim Tabellenschlusslicht

Mit einer katastrophalen Leistung und einer daraus resultierenden 1:3 Niederlage kehrt der SV PAMA vom Auswärtsspiel aus Flöha zurück.

Dabei stand die leicht ersatzgeschwächte Mannschaft im ersten Satz praktisch nicht auf dem Feld.
Flöha gelang ein guter Start und zwang unsere Herren bereits frühzeitig beim Stand von 0:5 in der erste Auszeit. Diese brachte jedoch wenig Linderung, so dass der Vorsprung des bis dato punktlosen Aufsteigers gar auf 2:9 anwuchs.

Wie man danach auf ein 10:14 herankam um gleich wieder mit 10:18 alte "Stärke" unter Beweis zu stellen, wissen die Papiermaschinenwerker vermutlich selbst nicht.
Allein die Tatsache, dass gegen Ende des Satzes ein wenig konstanter angenommen wurde und damit ein wenig "Angriffs-Esprit" ermöglichte, begrenzte den Schaden auf NUR 20:25 und logischen Satzverlust.

Weiterlesen...
 
Weiteres Lokalderby geht an SV PAMA I

Samstag, bedeckt, nass und ein Wind zum Abgewöhnen. Die Erste zu Gast beim SV Linda in Brand-Erbisdorf. Nicht nur das Wetter ließ zu wünschen übrig, auch die Personalsituation war denkbar schlecht. Thoms und Bastl meldeten sich kurzfristig krank und fielen aus, Tobi und Ric sahen auch schon mal besser aus und Manu vergnügt sich im Süden.

Nichts desto Trotz galt es Volleyball zu spielen. Dies taten wir, und wie. Stark starteten wir in die Partie, setzten uns unverzüglich ab (9:1) und entscheiden den ersten Durchgang souverän mit 25:18 Zähler.

Der zweite Satz eine Ebenbild des Ersten. Die Gastgeber hatten mit ihrer eigenen Halle mehr zu kämpfen als mit uns. Doch gegen Ende (20:9) schlich sich, wie sollte es auch anders sein,  Unkonzentriertheit ein. Leichtfertig wurden Punkte verschenkt und der Satz mit 25:15 "aufgebläht".

Weiterlesen...
 
Freiberg, bedeckt, 8 Grad - die Serie hält

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die erste Herrenmannschaft am Wochenende die nächsten 2 Siege Feiern. Sowohl gegen den 1. VV Freiberg als auch den SSV 91 Brand-Erbisdorf gelang eine solide Vorstellung die jeweils mit einem 3:0 Erfolg endete.


bko_20111126-30-klbko_20111126-122-klbko_20111126-88-klbko_20111126-50-klbko_20111126-120-kl Als erster Gegner stand der auf Revanche sinnende 1 VV Freiberg, welcher das Ergebnis der Vorwoche in ein anderes Licht rücken wollte. Dies gelang jedoch nicht. Während der erste Satz noch recht ausgeglichen und knapp verlief (33:31), verloren sie im zweiten kurzzeitig komplett die Linie und gaben diesen sehr deutlich (25:13) ab.
Den Moment nutzend machten wir den Sieg perfekt. Wenngleich in der ein oder anderen Situation gewackelt wurde (vor allem der Aufschlag bleibt eine Baustelle), geriet der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Somit konnte aus Sicht des SV PAMA das Ergebnis der Vorwoche sogar noch verbessert werden.

Weiterlesen...
 
PAMA I weiter mit Rückenwind

Es war wieder soweit, das alljährliche Kräftemessen zwischen dem SV PAMA und dem 1. VVF. Nach dem ersten Aufeinandertreffen im Bezirkspokal, das wir mit 3:1 für uns entschieden, rechneten wir nun mit mehr Gegenwehr.

 

bko_20111119-01-klbko_20111119-38-klbko_20111119-24-klbko_20111119-15-klbko_20111119-23-kl Alle waren wieder einmal hoch motiviert und so starteten wir überlegen in den ersten Satz. Punkt für Punkt setzten wir uns ab, bis Tobi beim 14:10 zum Aufschlag ging. Ohne Vorwarnung verwandelte er den ersten mit einem Ass. Setzte noch zweimal präzise nach und überlies erst dann dem Rivalen den Ball. Manu tat es ihm kurze Zeit später gleich. Der 1. VVF zu dieser Zeit Ideen- und Chancenlos konnte nur zusehen wie der Satz verdient an uns ging. Im zweiten Satz agierten die Gäste wacher, während wir uns mal wieder nicht auf uns konzentrieren konnten. Eigenfehler bestimmten diesen Satz und führten zu dessen Verlust.

Weiterlesen...
 
Auf gehts PAMA schießt ein ... moment

Mit einem Sieg kehrt die erste Mannschaft aus Chemnitz zurück. Nach vier umkämpften Sätzen mussten sich die HaHa Volleys und bis dato führenden der Tabelle dem SV Pama geschlagen geben.

Los ging es jedoch wenig rühmlich, nämlich mit einer Verspätung. Für die erste Partie des Tages, Haha Volleys vs. SSV91 Brand-Erbisdorf, hatten wir das Schiedsgericht zu stellen.

Weiterlesen...
 
Sieg in Brand-Erbisdorf stoppt Negativserie

Nachdem bereits im Pokal im Vergleich zum Heimspieltag wieder eine ordentliche Leistung abgerufen werden konnte, setzte sich dieser Aufwärtstrend heute beim Ligaspiel gegen den SSV 91 Brand-Erbisdorf fort. Mit einem am Ende klaren 3:1 Sieg konnte unsere erste Herrenmannschaft nun die ersten Punkte in der Bezirksklasse einfahren.

 

bko_20111015-02-klbko_20111015-14-klbko_20111015-13-klbko_20111015-12-kl

Weiterlesen...
 
«StartZurück123456789WeiterEnde»

Seite 6 von 9



Banner