Die Silhouette eines Beachvolleyballers
Die Pamanesen auf einem Freiberger Stadtpanorama im zarten Blau
Eine Platzhaltergrafik, die einen Textumfluss um den Beacher ermöglicht.
1. Herren siegen in Linda glatt in 3 Sätzen

Mit einem klaren 3:0 reiht sich der SV PAMA in die kurze Reihe der Mannschaften ein, die Linda zu hause bezwingen konnten. Gleichzeitig sicherten sich die Herren ihren 2. Tabellenplatz ab, welcher ihnen nicht mehr zu nehmen ist.


bk3_20110312-06bk3_20110312-04bk3_20110312-03bk3_20110312-01bk3_20110312-02

Während des gesamten Spieles waren die Herren von PAMA tonangebend. Ab dem ersten Satz konnte mit starken Aufschlägen der Gegner unter Druck gesetzt werden.

Zwar war dieser stets engagiert und konnte ein ums andere Mal mit starken Angriffen und großem Einsatz Punkte für sich verbuchen, war dem SV PAMA an diesem Tag aber nicht gewachsen.

Die im Vorfeld "gefürchtete" Halle mit ihren begrenzenden Abmaßen, welcher bereits der Tabellenführer aus Oberwiesenthal zum Opfer fiel und auch den Tabellendritten vom 1. VV Freiberg zuletzt stolpern lies, erwies sich im Nachhinein eher als Vorteil. Entgegen den Erwartungen hatten die Gastgeber mehr Probleme mit der Hallenhöhe als der SV PAMA, der stets um schnelles "flaches" Spiel bemüht war.

In Verbindung mit einem stabilen Block und wenigen Fehler vor allem beim Aufschlag, war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr.

 

Sätze: 3:0 (19, 22, 22)

Es spielten: Jan Meier(Kapitän), Sebastian Sandig, Tobias Uhlig, Marcel Roth, Florian Drechsler, Rico Jähnig, Markus Liebing, Thomas Klengel

 



Banner